Leon Eckert mit einem Mikrofon in der Hand